BKA Theater

Rabatt: 20 % Ermäßigung auf alle Tickets*

Die Berliner Kabarett Anstalt bietet seit 1988 intelligente Kleinkunst von Kabarett bis Comedy, spannende Singer/Songwriter, englischsprachiges Kindertheater und beherbergt jeden Dienstag die einzige wöchentliche Konzertreihe für Neue Musik in Deutschland.

Der Standort lockte schon vor 150 Jahren amüsierwillige Berliner in die Belle-Alliance-Straße 7 – 10, dem heutigen Mehringdamm 32/34. Der Komiker August Wolf betrieb ein Freiluftheater mit Sommergarten und Tanzsaal, auf dem Spielplan stand Volkstheater, Kabarett & Varieté. Als die Bühne aus allen Nähten platzte und um auch im Winter spielen zu können, modelte man den Tanzsaal in das Belle-Alliance-Theater mit 1.500 Plätzen um. 1913 wurde die Spielstätte abgerissen, das heute unter Denkmalschutz stehende Gebäude entstand. Nach dem 2. Weltkrieg wurde aus der Belle-Alliance-Straße der Mehringdamm, im 5. Stock der Nummer 34 entstand ein Kasino, in das erst die Diskothek »Dachluke«, 1988 dann das BKA einzog.

Die Berliner Kabarett Anstalt ist bis heute künstlerische Heimat von Ades Zabel und seiner Company mit ihren kultigen »Neuköllnicals« um Edith Schröder. Hier bestritten zwei unbekannte Musiker namens Rosenstolz das Mitternachtsprogramm, Michael Mittermeier testete erstmals öffentlich seine Gemeinheiten am lebenden Zuschauer und Helge Schneider hatte noch kein Katzenklo, dafür eine begabte Azubine, die sich Popette Betancor nannte und später im BKA flügge werden sollte. Georgette Dee ersetzte kettenrauchend die Nebelmaschine, Sissi Perlinger sah rot, Alfred Biolek kochte, Désirée Nick feierte andauernd ihren 25sten und Lilo Wanders wollte sich immer nur ausziehn. Josef Hader verbrachte die Nächte mit den »Nachtaktiven Säugetieren« und Grissemann & Stermann proklamierten das Ende zweier Entertainer mit einem Scheißabend für alle Beteiligten. Pigor »chansonierte« Sabine Christiansen an, Benedikt Eichhorn hämmerte dazu in die Tasten und Nina Hagen sang Ufos herbei.

Und während dessen ging es in der Berliner Kabarett Anstalt recht turbulent zu, mal auf-, mal abwärts – und so manches Mal kam es zu kleinen und größeren Katastrophen, wie zum Beispiel der Streit mit den Berliner Verkehrsbetrieben wegen der den Fahrscheinen ähnelnden Eintrittskarten.

Alle Irritationen sind längst überstanden und heute empfängt die frisch renovierte und gestaltete Berliner Kabarett Anstalt seine Gäste mit einer Klimaanlage und neuer Veranstaltungstechnik, wofür sich die Betreiber bei der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin herzlich bedanken.

*nach vorheriger telefonischer Reservierung und Verfügbarkeit, ausgenommen Fremdveranstaltungen und Sylvester

Adresse:

Mehringdamm 34
10961 Berlin-Kreuzberg

Öffnungszeiten:

Je nach Spielplan
Vorverkauf:
Mo – So 17:00 – 21:00 Uhr

Kontakt:

Tel.: 0049 (0)30 20 22 007
www.bka-theater.de

Anbindung:

U-Bahn: U6, U7 Mehringdamm